1. Mai Straße frei!!

Am 1. Mai 2008 planen Neonazis aus NPD und sog. “Freien Kameradschaften” in Brambek einen bundesweiten Aufmarsch unter der Losung “Arbeit und soziale Gerechtigkeit für alle Deutschen”. Die heutige Veranstaltung gibt einen Überblick der im Stadtteil geplanten Proteste gegen die Neonazis. In einem kurzen Vortrag beleuchten wir die Hamburger Neonaziszene und deren aktuelle Taktik, soziale Themen von rechts zu besetzen. Anschließend werden gemeinsame Möglichkeiten diskutiert, wie wir uns am 1. Mai den Nazis in entgegenstellen können.

Der 1. Mai gehört uns!
Als Antifaschist_innen treten wir für eine herrschaftsfreie und klassenlose Gesellschaft ein. Diese lässt sich weder mit dem völkischen Konzept der Nazis noch mit dem bürgerlich- kapitalistischen System erreichen. Grundlage für ein solidarisches und emanzipatorisches Zusammenleben ist die gesellschaftliche Aneignung der Produktionsmittel und die Überwindung der herrschenden Verhältnisse. Ein Kampf gegen die im Kapitalismus zugespitzten sozialen Widersprüche wie Rassismus, Antisemitismus und Sexismus kann nur so geführt werden.

Sozialrevolutionäre Demonstration zum 1.Mai
30.04.2008 / 19 Uhr / Alma-Wartenberg-Platz / Hamburg-Altona

Antifaschistische Bündnisdemo:
1.Mai 2008 – 10 Uhr Hamburg-Barmbek

Antifa-Aftershowparty:
1.Mai 08 / 23Uhr / Rote Flora / Hamburg


1 Antwort auf “1. Mai Straße frei!!”


  1. 1 Dt 30. April 2008 um 15:42 Uhr

    1. Mai – Strasse frei!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: